Schul- und Volkssternwarte Johannes Kepler Crimmitschau
sliderimg1 sliderimg2 sliderimg3 sliderimg4 sliderimg5 sliderimg6

Astronomietag 2015

von Frank Andreas, 21.03.2015

Bei klarem Himmel zeigt sich kurz nach dem Frühlingsanfang noch der winterliche Sternhimmel, der sich in den kommenden Wochen der immer eher einsetzenden Dämmerung geschlagen geben muss. Aber noch kann man Orion, Stier, die Plejaden und den hellsten Stern des Himmels Sirius am Abendhimmel bewundern. Noch heller leuchtet der Riesenplanet Jupiter. Dieses zeigt dann auch ein Ereignis, was dem Astronomietag sein Motto beschert hat. Der Schatten des Jupitermondes Io ist auf der streifigen Oberfläche des Planeten zu sehen und wird sich im Lauf des Abends darüber hinweg bewegen. Ein auf der Jupiteroberfläche befindlicher Beobachter könnte eine Sonnenfinsternis sehen. Genau wie wir am Vormittag des 20. März. In Ergänzung zu den Himmelsbeobachtungen informieren wir Sie in Kurzvorträgen über verschiedenen Finsternis-Phänomene im All.

Jupiter mit Io-Schatten
Simulierter Anblick des Jupiter und seiner Monde am 21. März 2015 um 20.25 Uhr mit dem Schatten des Mondes Io.
Autor: Stellarium 12.4