Schul- und Volkssternwarte Johannes Kepler Crimmitschau
sliderimg1 sliderimg2 sliderimg3 sliderimg4 sliderimg5 sliderimg6

von Frank Andreas, 02.06.2010

Alljährlich treffen sich die Mitglieder der Interessengemeinschaft Astronomie Crimmitschau e.V., um in der Sternwarte richtig aufzuräumen. Neben allerlei Reinigungsarbeiten standen auch in diesem Jahr die Wartung der Beobachtungstechnik, Tests der optischen und mechanischen Geräte sowie Wartungsarbeiten an den Computern im Vordergrund.

Ein besonderes Highlight war die Aufstellung der großen Äquatorial-Sonnenuhr auf dem Gelände der Sternwarte. Unser Vereinsmitglied Maik Schaffer hat dieses Schmuckstück in seiner Werkstatt aus Beton gefertigt. Mit Lkw und Kran ist der astronomische Zeitmesser nun vor der Fassade der Sternwarte exakt nach Süden ausgerichtet worden. In nächster Zeit wird die Uhr noch einen Betonsockel, Farbe und natürlich ein Ziffernblatt erhalten.

Weitere Bilder vom Tag sind in der Bildergalerie zu finden:

Zur Galerie "Frühjahrsputz 2010"

fp19
Steffen lässt es sich nicht nehmen: Das muss glänzen!
Autor: Jutta Sonnenfeld
fp14
Ein Kran hilft die schwere Beton-Sonnenuhr an ihrem Bestimmungsort abzusetzen.
Autor: Jutta Sonnenfeld