Schul- und Volkssternwarte Johannes Kepler Crimmitschau
sliderimg1 sliderimg2 sliderimg3 sliderimg4 sliderimg5 sliderimg6

Mitgliederversammlung 2009

von Michael Sonnenfeld, Andreas Fritsche, 02.02.2009

Am 30. Januar fand die alljährliche Mitgliederversammlung der Interessengemeinschaft Astronomie Crimmitschau (IGAC) e. V. statt. Dieser gemeinnützige Verein macht es sich zum Ziel, auf populärwissenschaftlichem Wege das Interesse der Bevölkerung an der Astronomie zu wecken und Einblick in die vielfältigen Erscheinungen des gestirnten Himmels zu geben.

Die Mitgliederversammlung hatte folgende Tagesordnung:

  • Begrüßung und Verlesen der Tagesordnung
  • Bericht des Vorstandes
  • Bericht des Kassenwartes und der Kassenrevisoren
  • Entlastung und Wahl des Vorstandes

Auszug aus dem Bericht des Vorstandes

Der Vereinsvorsitzende Frank Andreas gab im Rahmen des Berichtes einen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr. Die für jedermann zugänglichen Beobachtungsabende wurden auch in diesem Jahr ergänzt durch Sonnenbeobachtungen in den Sommermonaten. Eine Reihe von Vorträgen rundete das Angebot für die Öffentlichkeit ab. Eigene Beobachtungen konzentrierten sich auf die Fotografie von Sonne und Planeten und es wurde damit begonnen, die Objekte des Messierkatalogs systematisch mit CCD - Technik zu erfassen.

Astronomische Höhepunkte waren die Beobachtung einer Sonnen- und Mondfinsternis. Für die Schüler der Klassen 6s und 7s des Gymnasium wurde eine "Mondnacht" durchgeführt. Einer nun schon über mehrere Jahre bestehenden Tradition folgend hatte die Sternwarte am bundesweiten Astronomietag im September ihre Pforten für alle interessierten Besucher geöffnet.

Im Zuge des Frühjahrsputzes wurde der Vortragsraum für eine Renovierung vorbereitet, zu der neben einer ansprechenden Wandgestaltung vor allem die Ausstattung mit zeitgemäßer Bestuhlung gehörte. Auch die Technik wurde einer eingehenden Wartung unterzogen. Auf dem alljährlich stattfindenden Marktfest war auch unser Verein mit Infostand und einem Teleskop zu Demonstrationszwecken präsent. Fortgeführt wurde auch der Betrieb des Internetcafé, dessen Angebot sich im Rahmen der Jugendarbeit besonders an Schüler richtet.

Im Anschluss gab Frank Andreas einen Ausblick auf 2009. Im Internationalen Jahr der Astronomie wird sich der Verein den weltweiten Aktivitäten der Sternwarten anschließen und am 04. April die Sternwarte für alle interessierten Besucher öffnen mit Vorträgen, Präsentationen und natürlich Beobachtungen am gestirnten Himmel. Da die Sternwarte dieses Jahr ihr 80jähriges Jubiläum feiert, ist geplant, dieses Ereignis mit einem Jubiläumsempfang von Vertretern des öffentlichen Lebens würdig zu begehen. Eine Exkursion zum Raumfahrtmuseum nach Morgenröthe-Rautenkranz steht ebenso auf dem Programm wie eine Beobachtungsexkursion abseits der störenden Lichtquellen. Fortgeführt werden die regelmäßigen Beobachtungsabende, Sonnenbeobachtungen, Präsentation von Vorträgen und die Betreuung des Internet-Café. Frank Andreas konnte zwei neue Mitglieder begrüßen und diese in unseren Verein aufnehmen.

Vorstandwahl

Dem bisherigen Vorstand wurde für seine Arbeit gedankt und dieser anschließend entlastet. Nach über 18 Jahren Mitarbeit im Vereinsvorstand hat sich Andreas Fritsche aus beruflichen und privaten Gründen entschlossen, diesen Posten für ein anderes Mitglied des Vereins frei zu machen. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Frank Andreas, Uwe Burkhardt und Michael Sonnenfeld standen für eine Wiederwahl zur Verfügung.

Wahl des neuen Vorstandes:

Für die Wahl in den Vorstand hat sich unser Mitglied Maik Schaffer als einziger Kandidat beworben, so dass die Mitgliederversammlung über die Wahl des Vorstandes mit folgenden Kandidaten zu befinden hatte:

  • Frank Andreas,
  • Uwe Burkhardt,
  • Michael Sonnenfeld,
  • Maik Schaffer.

Der Vorstand wurde einstimmig gewählt.

Zum Abschluss der Versammlung wurde unser Ehrenmitglied Werner Jähnig verabschiedet. Werner Jähnig war neben seiner Tätigkeit als Lehrer in den Jahren 1983 bis 1989 an der Sternwarte Crimmitschau engagiert. Er gehört zu den Gründungsmitgliedern unseres Vereins, dem er auch im Rentenalter die Treue hält. Aus familiären Gründen verlässt er nun Crimmitschau, um sich in Leipzig niederzulassen. Der Verein dankte Werner Jähnig für seine geleistete Arbeit mit einem kleinen Präsent und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute und persönliches Wohlergehen.

Gruppenfoto zur Mitgliederversammlung 2009
Gruppenfoto zur Mitgliederversammlung 2009
Autor: Michael Sonnenfeld
Werner Jähnig und Manfred Borrmann
Werner Jähnig (links) im Gespräch mit Manfred Borrmann
Autor: Michael Sonnenfeld